Rhododendron: Winterhärte

Der Zweck der Winterfestigkeitsliste ist es, schnell nachschlagen zu können, was die Winterfestigkeit eines bestimmten Gewächses ist. Als Ausgangspunkt wurde die USDA-Zone verwendet. Die Zonen basieren auf durchschnittlichen Wintertiefsttemperaturen in den verschiedenen Gebieten. Die Tiefsttemperatur ist der wichtigste Faktor für die Winterfestigkeit von Pflanzen.


Wie bekannt liegen der Winterfestigkeit sehr viele Faktoren zugrunde. Es ist unmöglich, unter allen spezifischen Bedingungen die Winterfestigkeit eines jeden Gewächses einzeln zu bestimmen. Die USDA-Zonen basieren auf durchschnittlichen Tiefsttemperaturen im Winter. Dies ist zwar der wichtigste Faktor, lässt aber alle anderen Faktoren außer acht. Es wird dabei von einer Situation ausgegangen, in der alle anderen Faktoren optimal sind. Dies bedeutet, dass die Liste bei milden und durchschnittlichen Wintern recht verlässlich ist. Bei (sehr) strengen Wintern und bei Wintern mit großen Temperaturschwankungen ist dies weniger der Fall.

Im Folgenden finden Sie die Tabellen für Winterhärte des Rhododendron:

Winterhardheidszones kleiner 1148x800
Tabel Winterhardheid DU tabel 1400x611